Telefonbuch
Aktuelles   Über uns   Wahlen   Allgemeines   Gesagt/Getan   Archiv   Kontakt  

Aktuelles

Spatenstich Rückhaltebecken Kaumberg

(22.11.2014 )

Am Freitag, dem 21. November fand der Spatenstich für ein Rückhaltebecken in Kaumberg statt, das vor allem den unterliegenden Gemeinden zu Gute kommen soll.

Seit vielen Jahren ist der Triestingtal Wasserverband unter Obmann Andreas Ramharter sehr bemüht den Hochwasserschutz voranzutreiben und zu verbessern. 1968 gegründet besteht der Verband mittlerweile aus 12 Mitgliedsgemeinden. Das große Einzugsgebiet dieses neu zu errichtenden Beckens befindet sich über dem Schöpfl, es sorgte unter anderem im heurigen Mai für ein Hochwasser und im August mit einer Flutwelle für starke Überflutungen in Altenmarkt und den unterliegenden Gemeinden. Der Bau des Beckens soll im Herbst 2015 abgeschlossen sein und im Maximalfall können 4 ha eingestaut werden. 85 Prozent der Kosten tragen Bund und Land die restlichen 15 Prozent werden von den Verbandsgemeinden aufgebracht.

Landtagsabgeordneter Josef Balber konnte alles was Rang und Namen in den Bezirken Baden und Lilienfeld hat begrüßen und betonte die gute Zusammenarbeit aller. „Nur durch Zusammenarbeit der Gemeinden entlang der Triesting ist die Umsetzung solcher großen Projekte möglich.“ Balber dankte Bund und Land für die finanzielle Unterstützung. Landesrat Stephan Pernkopf betonte das Vermögen des Landes Nö sei der Zusammenhalt der Bevölkerung und das Ehrenamt, Feuerwehr Rettung und im äußersten Notfall das Bundesheer sind stärker als jede Katastrophe. Sein Dank galt auch den Grundeigentümern, es sei nicht selbstverständlich Gründe abzugeben.

Spatenstich Rückhaltebecken Kaumberg   Spatenstich Rückhaltebecken Kaumberg   Spatenstich Rückhaltebecken Kaumberg   Spatenstich Rückhaltebecken Kaumberg